Detroit, USA
Detroit ist eine bekannte Metropole in den USA

Detroit Wetter, Klima

Detroit ist die Autometropole schlechthin. Viele der namhaftesten Autohersteller haben hier ihren Sitz. Doch so bekannt die Stadt auch für ihre Fahrzeugindustrie ist, so wenig wissen die Menschen über das Klima und das Wetter in dieser Weltstadt bescheid.
 
Detroit in Michigan
 
Detroit liegt zwischen dem Eriesee und dem St. Clair, direkt an der kanadischen Grenze. Hier herrscht die sogenannte kältegemäßigte Zone vor. Sie erstreckt sich über den größten Teil der nördlichen USA und den südlichen Teil von Kanada. Aus diesem Grund sind die Jahreszeiten hier sehr stark ausgeprägt. So erlebt die Stadt sehr heiße, feuchte Sommer gefolgt von schneereichen und kalten Wintern. Dabei sind 188 Tage im Jahr frostfrei, während der Rest oft mit sehr kalten Witterungsbedingungen einhergeht. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 9,3 Grad Celsius.
 
Sehr viel besseres Wetter als in Detroit gibt es auf der Insel Barbados in der Karibik wo immer die Sonne scheint das ganze Jahr.
 
Gutes Wetter in Detroit
 

Im Winter, vor allem in den Monaten Dezember, Januar und Februar ist es in der Stadt am kältesten. In dieser Zeit fegen arktische Winde aus dem hohen Norden über das Land und bringen sehr oft starken Schneefall mit sich. Das gleiche Schicksal ereilt zu dieser Periode auch Kanada. Im Mittel fallen die Temperaturen auf -4 bis -7 Grad. Aber auch ein sehr strenger Frost, bei bis zu -15 Grad, ist nicht selten anzutreffen. Durch die starken Winde, welche des öfteren über die Stadt hinwegziehen, fühlt sich dieser Wert sogar noch viel kälter an.

Allerdings beweisen die Aufzeichnungen, auch aus jüngster Zeit, das es gelegentlich zu Wärmeeinbrüchen kommt, welche dann Temperaturen um die 15 Grad mit sich bringen. Dieser Umstand ist bedingt durch warme Südwinde, welche an diesem Punkt, durch die kalten Luftschichten nach unten gedrückt werden und somit bis zur Oberfläche reichen. Die tiefste Temperatur wurde hier übrigens am 21. Januar 1984 registriert. Sie lag bei -29,4 Grad Celsius.

Von Juni bis August, erlebt man in der Stadt ein ganz anderes Bild. Hier erreichen die Temperaturen wohlige 26,1 bis 28,5 Grad im Durchschnitt. So herrscht zu dieser Zeit ein feucht warmes Klima in Detroit, welches auch in der Straßen der Stadt zu spüren ist. Treffen die richtigen klimatischen Verhältnisse aufeinander, so kann es schon einmal über 30 Grad heiß werden. Gerade dann können auch verstärkt Niederschläge auftreten, welche sich in Gewittern entladen. Durch die Nähe der Stadt zu den beiden Seen ist während des Sommers, die Luftfeuchtigkeit in der Stadt sehr hoch. Die höchste je gemessene Temperatur in Detroit betrug 40,6 Grad Celsius. Dies war am 24. Juli 1934.

Niederschläge, ob in Form von Regen oder Schnee, gibt es hier das ganze Jahr über. Von Januar bis Februar treten diese am seltensten auf, da sich große Mengen an Feuchtigkeit bereits abgeregnet haben. Im Jahresmittel fallen hier bis zu 828,5 mm Regen zu Boden. Allerdings hat die Stadt durch ihre Lage auch einige Vorteile. Der im Gebiet der großen Seen berüchtigte Lake Effekt Snow, bleibt Detroit weitgehend erspart. Die Stadt befindet sich weiter westlich und somit auf der Leeseite der Hauptwindrichtung. Dadurch bleiben massive Blizzards im Winter meistens aus. Allerdings kommt es immer wieder zu kräftigen Niederschlägen, da Luftmassen über den großen Seen, häufig viel Feuchtigkeit aufnehmen.

 
Sonnige Temperaturen gibt es auch in Cape Coral im Südwesten von Florida das bei Deutschen Urlaubern sehr beliebt ist.
 

Doch all dies sind nur Möglichkeiten. Die Stadt verfügt im Grunde über ein sehr gemäßigtes Klima und an den meisten Tagen im Jahr, herrscht hier ein mildes Klima und gutes Wetter. Historisch betrachtet, blieben große Stürme aus und der Tonus, des eben beschrieben, wiederholt sich von Jahr zu Jahr. So ist gerade die Weihnachtszeit in Detroit sehr beliebt, da hier meistens mit Schnee gerechnet werden kann. Im Sommer gleicht die Stadt einer Tourismushochburg und wird von vielen Menschen, aus vielen Ländern frequentiert. Man sollte es einfacher wie die Detroiter machen und den Dingen ihren Lauf lassen.